18.12.2017
Die Gewinner der ESL Wintermeisterschaft 2017 sind gekrönt
Wir sagen euch, wer am Ende des Wochenendes die Pokale in die Höhe halten durfte!

Am vergangenen Wochenende, dem 16. und 17. Dezember, wurden in der Carl Benz Arena in Stuttgart die Finalspiele der ESL Wintermeisterschaft 2017 ausgetragen. Mit dabei waren viele gestandene Teilnehmer des Wettbewerbs, wie auch einige neuere, welche in Stuttgart teilweise groß auftrumpfen konnten.

FIFA 18

Im großen Duell mit TimoX war es Aufsteiger TheStrxnger, der in Stuttgart den Ton angeben konnte. Nachdem der Newcomer im ersten Spiel gewinnen konnte, war die Zeit des Altmeisters gekommen. Während TimoX im zweiten Spiel die Serie ausgleichen konnte, übernahm allerdings wieder der Spieler des FC Basel das Zepter in die Hand.

Im vierten Spiel konnte er im Elfmeterschießen nicht nur die Serie gewinnen, sondern auch einen beeindruckenden Lauf in seiner ersten Saison der ESL Meisterschaft mit dem Titel krönen und die 4.000€ für den ersten Platz mit nach Hause nehmen. Wir gratulieren herzlich zu dieser herausragenden Leistung, die bisher nur Altmeister Mo geglückt war!

Die Ergebnisse:

  • Finale: TheStrxnger 3:1 TimoX

CS:GO

In den beiden Halbfinals sahen wir die stärksten Teams der regulären Saison auch auf der Bühne mit einer weiteren beeindruckenden Leistung. DIVIZON startete gegen Planetkey mit einem 16:2 auf Train ins Halbfinale und beendeten die Partie mit 16:10 auf Cobblestone früh zu ihren Gunsten. ALTERNATE aTTaX zeigte gegen Berzerk beim 16:8 auf Mirage und 16:7 auf Train zwei Mal solide Partien, bei denen sich HUNDENs Handschrift erahnen lies.

Im großen Finale zeigte ALTERNATE aTTaX eine weitere Steigerung und ließen DIVIZON kaum Chancen ins Spiel zu kommen. Auf Inferno ließen HUNDEN und sein Team nur drei Runden von DIVIZON zu, während auf Train zumindest sechs Runden auf das Konto des Underdogs ging. Am Ende siegte der Altmeister deutlich und konnte sich nach dem im Winter 2016 ein weiteres Mal den Titel sichern.

Die Ergebnisse:

  • Halbfinale #1: DIVIZON 2:0 Planetkey Dynamics
  • Halbfinale #2: ALTERNATE aTTaX 2:0 Berzerk
  • Finale: ALTERNATE aTTaX 2:0 DIVIZON

League of Legends

Mit drei teilweise überraschend deutlichen 2:0 Siegen ging auch die Saison in League of Legends mit einem Knall zu Ende. Im ersten Halbfinale unterlag EURONICS Gaming den Mysterious Monkeys, die nach den Wechseln vor dem Finale überzeugend aufspielen und die weniger starke Saison vergessen machen konnte. SPGeSports spielte gegen Wind and Rain zwei starke Partien und ließen nur wenig Zweifel an ihrem Sieg zu und erhielten so die Chance gegen den amtierenden Meister ihren ersten Titel zu gewinnen.

Im großen Finale gingen die Mysterious Monkeys in Führung, doch SPGeSports kamen stark zurück und drehten die Partie zu ihren Gunsten. In der zweiten Partie ging es wieder hin und her zwischen den beiden Kontrahenten, bis Lurox mit einem spektakulären Baron Steal die Partie vorentschieden konnte. So spielte sich der Underdog in beeindruckender Weise zur Meisterschaft.

Die Ergebnisse:

  • Halbfinale #1: EURONICS Gaming 0:2 Mysterious Monkeys
  • Halbfinale #2: SPGeSports 2:0 Wind and Rain
  • Finale: Mysterious Monkeys 0:2 SPGeSports

Relegation und mehr zum Jahresende

Wir gratulieren den drei neuen Gewinnern der ESL Meisterschaft und sind gespannt, ob sie in der kommenden Saison ihre Titel verteidigen können. Doch auch nach dem Finale geht es mit der ESL Meisterschaft weiter. Über die kommenden Tage wird die Relegation ausgespielt und damit das Teilnehmerfeld für die nächste Saison komplettiert:

Montag, 18.12.:

  • 19:00 Uhr - CS:GO - AYB ESPORTS gegen 1orgless
  • 19:00 Uhr - LoL - Aequilibritas eSports gegen Tempered Fate

Dienstag, 19.12.:

  • 19:00 Uhr - LoL - ANGRY GORILLAS gegen EVOPLAY
  • 19:00 Uhr - CS:GO - UX Gaming gegen WiseWizards

Mittwoch, 20.12.:

  • 19:00 Uhr - FIFA18 - Gooku gegen Praii
  • 21:00 Uhr - FIFA18 - M4RV gegen BenjiAustria

Wir freuen uns auf weitere spannende Partien zum Jahresende und sind schon jetzt gespannt auf die ESL Frühlingsmeisterschaft 2018, zu der in Kürze weitere Details bekannt gegeben werden.